Wir glauben an eine Welt ohne neues Plastik. Deshalb verwandeln wir Plastikmüll in schöne neue Produkte für Surfer. Wir bilden auch Menschen auf der ganzen Welt aus.

  • Worum geht es in diesem Projekt?

    Bei Merijaan entwickeln wir Produkte aus recyceltem Kunststoff und schaffen durch Aufklärung ein neues Bewusstsein für den Umgang mit Plastik. Dafür bauen wir Kreislaufwirtschaften auf, um Menschen mit Wissen und Einkommen zu befähigen, die Natur von Plastikmüll zu befreien. Gemeinsam recyceln wir den lokalen Plastikmüll in sinnvolle Produkte. Unser Ziel ist es, Kinder und Erwachsene über Plastik aufzuklären und weitere Plastikverschmutzung zu verhindern. Wir handeln mutig, authentisch und sozial.

  • Welchen sozialen Herausforderungen widmet Ihr Euch und warum?

    Plastikmüll ist ein internationales Problem. Er bedeutet eine Bedrohung für Umwelt, Tiere, Gesundheit und das Klima. Plastik ist nicht biologisch abbaubar, stattdessen wird es durch Flüsse, Meere und Wind verbreitet und Giftstoffe wie Weichmacher gelangen ins Trinkwasser und in die Natur. Die Folge sind Krankheiten, Allergien und sogar Unfruchtbarkeit. Gleichzeitig ist Plastik stigmatisiert und wird trotz sinnvoller Anwendungsfälle per se als schlecht abgetan. Das zeigt die Lücke an Bildung(smaterialien), an die wir bei Merjaan anknüpfen. Denn Plastik hat einen Wert.

  • Wofür werden die goodCents verwendet?

    Die GoodCents helfen uns dabei unser eigenes mobiles Workshop Kit anzuschaffen, damit wir noch mehr Schulen und Menschen in Berlin erreichen können. Sobald das geschafft ist sammeln wir, um eine weitere Kreislaufwirtschaft im Ausland (wahrscheinlich Peru) aufzusetzen. Neben dem gibt es immer wieder kleinere und größere Anschaffungen wie Recyclingmaschinen und Spritzgussformen, Lüfter und Werkzeug über dessen Finanzierung wir uns sehr freuen!

  • Welche positiven Wirkungen erzeugt Ihr damit?

    Wir tragen aktiv zu einer sauberen Welt und einem bewussteren Umgang mit dem Material Plastik bei. Durch unsere Bildungsworkshops haben wir bereits im Coronajahr 2021 eine Vielzahl an Kindern erreicht, was wir dieses Jahr deutlich übertreffen werden. Dabei steht für uns der Dialog auf Augenhöhe und jede Menge Spaß im Vordergrund, denn nur so bleiben die vermittelten Inhalte hängen. Beim Aufsetzen von Kreislaufwirtschaften im Ausland schaffen wir zusätzlich Jobs.

  • Was treibt Euch als Gründer:innen an?

    Isabella ist in Peru an der Pazifikküste aufgewachsen und hat über die Jahre mit verfolgt wie immer mehr Plastik im Ozean schwamm, anstatt Fische und Quallen. Gianna hat viel Zeit in Indien und Sri Lanka verbracht wo sie tagtäglich mit Plastikmüll konfrontiert wurde. Unsere individuellen Erfahrungen haben uns dann 2018 zusammengebracht und wir haben beschlossen gemeinsam aktiv zu werden.

Meilensteine

NOCH 294.900 GC BIS ZUM MEILENSTEIN

Mobiles Workshop Kit

Wir möchten mobiler werden! Mit einem Lastenrad + Anhänger, einem Satz Maschinen & Workshop Ausstattung können wir noch mehr Schulen Emissionsfrei erreichen.

NOCH 594.900 GC BIS ZUM MEILENSTEIN

2. Transmediale Kreislaufwirtschafts AG

In 20 transmedialen Sessions können Kinder in ihrem eigenen Tempo & Schwierigkeitsgrad mehr über Kreislaufwirtschaft und Müllvermeidung lernen - mit deiner Spende finanzieren wir die Entwicklung.

NOCH 1.994.900 GC BIS ZUM MEILENSTEIN

Kreislaufwirtschaft im Ausland

In Anlehnung an unser erfolgreiches Kreislaufwirtschaftsprojekt in Sri Lanka 2020, möchten wir dieses nun in einem anderen Land replizieren (wahrscheinlich in Peru).

5.100 goodCents

 

Good24 gGmbH 14.04.2022
Hallo Isabella, hallo Gianna, herzlich willkommen auf GoodCents.de und viel Erfolg beim GoodCents sammeln!